Ein tierisches Vergnügen am Vatertag 2016 in Fleinhausen

Familienfest war ein tierisches Vergnügen

 

Einer der ersten warmen und sonnigen Tage dieses Jahres startete in Fleinhausen mit einem spektakulären Kutschenrennen. In einem anspruchsvollen Parcours lieferten sich Ein- und Zweispänner, sowie Ponys gegen Kaltblüter einen spannenden Schlagabtausch. Als Sieger bei den einspännig gefahrenen Großpferden ging „Lisa“ mit ihrem Kutscher Harald Forster daraus hervor, bei den einspännig gefahrenen Ponys „Snopy“, gelenkt von Ulrich Schmid und bei den zweispännig gefahrenen Ponys siegte Wilhelm Mögele mit seinem Gespann.

Ab 13 Uhr konnten die etwa 600 Besucher des „Tierischen Vergnügens“ das unterhaltsame Showprogramm verfolgen. Die Trainer der Hundeschule McWolfi stellten die Hundesportarten „Jump & Dance“ (kurz JAD), „Longieren“ und „Dog Dance“ vor, wobei die Hundedame „Cuna“ zeigte wieviel Power in einer kleinen Französischen Bulldogge stecken kann. 

 Begeistert wurde die akrobatische Vorführung der Voltigierkinder des Reitstalls Hieber auf dem Pferd „Aruga“ beklatscht. Die Reiter des Reit- und Fahrvereins Fischach e.V. brillierten mit einem Pas de Deux, einem Formationsritt mit zwei Pferden. Viele Lacher von den Zuschauern ernteten „Pedro und die Zauberponys“ mit ihren zirkusreifen Kunststücken. Konditionell sehr anspruchsvoll war der Auftritt der Tanzgruppe „Let’s Dance“ aus Zusmarshausen. Großen Anklang fand auch das Rahmenprogramm mit Ponyreiten, den Löwenkaninchen und Hühnern mit kleinen Küken, Alpakas und den Fahrten mit dem Planwagen.

 

 

Ein herzliches Dankeschön für diesen gelungenen Tag geht an alle Akteure, Helfer und Besucher. 


 

Newsletter

 Abo

 

 

 

 

 

Der Newsletter kann jederzeit gekündigt werden